Schweizer Schiesssportverband

Achtmal Edelmetall in Zagreb

Die Schweizer Schützinnen und Schützen dominierten die Europameisterschaften Gewehr 300m in der kroatischen Hauptstadt und kehrten mit insgesamt acht Medaillen im Gepäck zurück.

Die Schweizer Schützinnen und Schützen sind in den nicht-Olympischen Disziplinen eine historische Grösse. Dennoch sind die acht gewonnenen Medaillen an der EM Gewehr 300m, die vom 25. bis 30. Juli 2022 in Zagreb (CRO) über die Bühne ging, kein Selbstläufer. Dies schon allein aus dem Grund, da in der kroatischen Hauptstadt aus Schweizer Sicht einige bekannt Namen wie zum Beispiel Jan Lochbihler fehlten. Diverse Schützinnen und Schützen aus den Kadern der olympischen Disziplinen standen nicht zur Verfügung. Grund hierfür waren andere Termine im Hinblick auf die EM 25/50m in Wroclaw (POL) und die WM im Oktober in Kairo, wo es bereits um die ersten Quotenplätze für die Olympischen Spiele in Paris 2024 geht.

Konkret kehrten die Schweizer Schützinnen und Schützen mit drei Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen von der EM aus Zagreb zurück. Eine Übersicht:

Standardgewehr 300m 3x20 Open-Class: Bronze für Guignard
Gleich zum Auftakt der EM schoss sich Routinier Silvia Guignard in der Dreistellung Standardgewehr 300m zur Bronzemedaille. Die Zürcherin hatte im Kniendteil gleich zu Beginn ein paar wertvolle Punkte verloren. Mit einem Punkt unter dem Maximum liess Guignard dann aber liegend nichts anbrennen und auch stehend überzeugte die 47-Jährige. Bronze sollte nicht Guignards letzte Medaille an den Titelwettkämpfen in Zagreb bleiben.

Gewehr 300m 3x20 Frauen Team: Gold für Guignard, Senti und Bertschi
In einem spannenden Final liessen Silvia Guignard, Anja Senti und EM-Debütantin Michèle Bertschi (Bubendorf BL) das Frauenteam aus Deutschland deutlich hinter sich. Die drei Schweizerinnen zeigten im Medaillenmatch der Teamwertung eine konstant starke Leistung, konnten so das Frauentrio der Deutschen klar den zweiten Podestplatz verweisen und gewannen verdient die Goldmedaille.

Gewehr 300m 3x20 Männer Team: Silber für Dufaux, Bachmann und Greuter
Die Österreicher gingen nach dem Qualifikationssieg mit 11 Punkten Vorsprung als klare Favoriten an den Start. Pascal Bachmann, Gilles Dufaux und Sandro Greuter konnten im Gold Medal Match lange mithalten, am Ende waren die Österreicher einen Zacken besser. Die Schweizer mussten sich 12:16 geschlagen geben und gewannen EM-Silber.

Gewehr 300m 3x20 Mixed: Gold für Guignard und Dufaux sowie Bronze für Senti und Bachmann
Im Mixed-Wettkampf Gewehr 300m 3x20 schafften gleich beide Schweizer Teams in das Medaillenmatch. Silvia Guignard und Gilles Dufaux domminierten über beide Qualifikationsrunden und setzten sich zweimal an die Spitze der Rangliste. Im Kampf um die Goldmedaille gegen Schweden behielt das Duo die Nerven und siegte mit 16:12.
Anja Senti und Pascal Bachmann qualifizierten sich auf dem dritten Rang für den Medaillenmatch um Bronze. Gegen das Team aus Slowenien setzten sich die beiden Schweizer schliesslich klar durch und sicherten sich Bronze.

Gewehr 300m liegend Frauen: Senti wird Europameisterin
Anja Senti schoss liegend beeindruckende 597 Punkte, maximal möglich sind in diesem Wettkampf 600. Die 25-jährige Bernerin dominierte bei den Frauen regelrecht und lieferte in vier von sechs Serien das Maximalresultat ab.

Gewehr 300m liegend Männer: Bronze für Bachmann
Der 25-jährige Gewehrschütze Pascal Bachmann aus Wila (ZH) schoss 594 Ringe und gewann verdient Bronze mit dem Gewehr 300m liegend.

Gewehr 300m liegend Mixed: Silber für Guignard und Dufaux
Zum Abschluss der EM mussten sich Silvia Guignard und Gilles Dufaux nur den starken Deutschen geschlagen geben und gewannen die Silbermedaille im Mixed-Wettkampf liegend.

 

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg