Federazione sportiva svizzera di tiro

Generalversammlung der Sebastiansgesellschaft Altishofen-Nebikon

Der Präsident, Joe Wittlin, durfte am Freitag, 8. Februar 2019, erwartungsvolle Vereinsmitglieder zur Generalversammlung 2019 begrüssen, bei welcher insbesondere die Wahl des Präsidenten, der weiteren Vorstandsmitglieder sowie auch der Funktionäre im Zentrum stand.

Die Wahl des Präsidenten übernahm der Vizepräsident, Paul Bucher. Dieser würdigte die Arbeit des Präsidenten, Joe Wittlin, und bedankte sich auch im Namen aller Vereinsmitglieder für den grossen Einsatz zu Gunsten des Vereins. Mit grossem Applaus wurde Joe Wittlin schliesslich wiedergewählt. Nach der Wahl bedankte sich der Präsident für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und schritt zu den restlichen Wahlen über. Da sich alle Vorstandsmitglieder sowie auch fast alle Funktionäre zur Wiederwahl stellten, durften diese schliesslich einstimmig wiedergewählt werden. Der Präsident gratulierte allen Gewählten und wünschte ihnen viel Freude und Befriedigung bei der Ausübung ihrer Tätigkeiten.
Leider musste der Präsident dann schliesslich die Demission des Scheibenwartes Werner Koch, ein äusserst verdienstvoller und ausser gewöhnlicher Funktionär, bekannt geben.

Unter dem Traktandum Ehrungen ging der Präsident speziell auf die Demission von Werner Koch ein, welcher von seiner Funktion nach über 60-jährigem Einsatz, zurücktritt. Zuerst schilderte Werner Koch selbst sein Werdegang.

Er erzählte in einer unglaublich spannenden Art und Weise wie er als Drittklässler unter der Anleitung seins Vaters, Josef Koch, zu seinem ersten Einsatz als Zeiger im Scheibenstand Altishofen kam. Er musste dann schliesslich bis zu seinem 18. Geburtstag warten bis er den offiziellen Lehrgang zum Zeigerchef absolvieren durfte. An der Generalversammlung im Februar 1961 wurde Werner Koch in seiner Abwesenheit zum Zeigerchef gewählt. Völlig unwissend wurde ihm dies von seinem Vater tags drauf mitgeteilt. Mit viel Herzblut nahm er sich dieser Tätigkeit an und bildete auch so manch Interessierten zum Zeiger aus.

1997 wurde der Scheibenstand in Altishofen modernisiert und die elektronische Trefferanzeige wurde eingeführt, wodurch die Arbeit als Zeigerchef überflüssig wurde. Da der Scheibenstand für Koch Werner sowas wie eine betreuungswürdige Ferienwohnung wurde, übernahm er darauf das Amt des Scheibenwartes. Mit viel Enthusiasmus führte er diese Funktion ab 1997 aus. Mit viel Ehrgeiz und vielen freiwilligen Einsatzstunden gelang es Werner Koch, den Scheibenstand immer in einem hervorragenden Zustand zu halten. Mit einem grossen Dank an seine Frau die ihm stets den Rücken frei hielt und an all jene, die ihn dabei immer unterstützten, schloss er schliesslich seine Rede ab.

Mit einem grossen Applaus würdigte und verdankte die Versammlung die Arbeit von Werner Koch. Im Anschluss zollte der Präsident seinem demissionierten Funktionär den grössten Respekt für über sechs Jahrzehnte ehrenamtliche Arbeit für die Sebastiansgesellschaft Altishofen Nebikon, überreichte ihm Geschenke und verdankte nochmals sein Wirken. Nach diesem sehr emotionalen Akt wurden noch die restlichen Traktanden besprochen, so unter anderem auch das bevorstehende Standartenweihschiessen vom Juni 2019. Der OK-Präsident, Hans Bucher, konnte zufrieden mitteilen, dass die Vorbereitungen auf Kurs laufen.

Zum Abschluss dankte der Präsident den Vereinsmitgliedern für das Mitwirken und wünschte allen eine unfallfreie und erfolgreiche Saison 2019. (Joe Wittlin)