Federazione sportiva svizzera di tiro

Iwan Bolzern und Ueli Krauer sind Kantonalmeister

Die Medaillengewinner (von links): Pirmin Birrer (2.), Ueli Krauer (1.), Martin Berner (3.).

Die Medaillengewinner (von links): Pirmin Birrer (2.), Ueli Krauer (1.), Martin Berner (3.).

Am Freitagabend, 8. Februar, wurden in der Johanniterhalle in Reiden die Luzerner Kantonalmeister auf die 10-Meter-Distanz erkoren. In den Elitekategorien setzten sich Iwan Bolzern (Kriens, Gewehr) und Ueli Krauer (Malters, Pistole) souverän durch. Beide hatten bereits die Qualifikation mit dem Höchstresultat abgeschlossen.

Rangliste

Der 31. Kantonalmatch des Luzerner Kantonalschützenvereins LKSV fand am letzten Freitagabend nicht wie in den Vorjahren in Luzern sondern in Reiden statt. In der Wiggertaler Gemeinde konnten die Schützinnen und Schützen von der bereits erstellten Infrastruktur im Hinblick auf die Schweizerischen Finalwettkämpfe Gewehr 10 Meter profitieren. Diese wurden am Samstag und Sonntag durchgeführt. Franz Glanzmann, Chef Leistungssport beim LKSV, zog nach den Wettkämpfen ein positives Fazit. «Die Organisation hat tadellos geklappt, und auch mit den Teilnehmerzahlen dürfen wir durchaus zufrieden sein.» Speziell in den beiden Nachwuchskategorien Gewehr und Pistolen waren die Teilnehmerzahlen sehr erfreulich.

 

Bolzern und Krauer ungefährdet

In den Elitekategorien kam es zu klaren Entscheidungen. Bei den Gewehrschützen setzte sich Vorjahressieger Iwan Bolzern (Kriens) souverän durch. Er hatte mit 614,0 Punkten bereits die Qualifikation deutlich vor Marco Neuhaus (Buchrain, 606,1) für sich entschieden. Auch im Final zeigte Bolzern seine Klasse. Bis zum 12. Finalschuss hielt Neuhaus allerdings sehr gut mit und lag zwischenzeitlich gar in Führung. Letztlich behielt Bolzern aber deutlich mit 246,9 gegenüber 239,6 Punkten von Neuhaus die Oberhand. Auf Rang drei kam Peter Bründler (Obernau).

Wie bei den Gewehrschützen war auch bei den Pistolenschützen der Sieger der Qualifikation im Final ebenfalls der Stärkste. Ueli Krauer (Malters) erzielte im 60-schüssigen Vorprogramm 559 Punkte und lag damit einen Punkt vor Pirmin Birrer (Brittnau). Krauer (237,2 Punkte) vor Birrer (229,2) lautete das Verdikt dann auch im Final. Während Ueli Krauer von Anfang an mit hohen Punktzahlen davonzog, bewies Pirmin Birrer auf dem Weg zur Silbermedaille mehrmals grosse Nervenstärke und durfte sich auch über das nötige Quäntchen Wettkampfglück freuen. Bereits nach 18 Finalschüssen drohte ihm das Aus und Schlussrang 5. Schliesslich lag er aber 0,1 Punkte vor seinem Vereinskollegen Michael Widmer, der sich mit dem 5. Platz begnügen musste. Anschliessend holte er auch den Rückstand gegenüber Corinne Birrer auf und verwies diese auf Platz 4. Und als er eine Medaille auf sicher hatte, zog Pirmin Birrer auch noch an Martin Berner (Menznau) vorbei. Der Rückstand gegenüber Ueli Krauer war dann aber viel zu gross. So siegte Krauer klar und deutlich vor Pirmin Birrer und Martin Berner.

 

Frauenpower beim Nachwuchs

In der U21-Kategorie der Gewehrschützen gaben die Frauen den Ton an. Catarina De Almeida (Nebikon) siegte mit 395,3 Punkten klar vor ihren Vereinskollegen von den Sportschützen Dagmersellen, Ramona Studer (Brittnau, 391,5) und Katja Bucher (Nebikon, 390,0).

In der U21-Kategorie der Pistolenschützen sicherte sich Flavia Wobmann (Schwarzenberg) den Sieg. Sie lag mit 349 Punkten klar vor Jan Utiger (Triengen, PSB Reiden; 341) und Jasmin Bugmann (Glashütten, PC Pfaffnerntal; 333). Bei den Veteranen mit der Pistole ging der Sieg mit 353 Punkten an Robert Zemp (Sempach Station) vor Markus Birrer (Reidermoos, 345) und Anton Egli (Beromünster, 344). (Patrik Birrer)

Galerie

Die Siegertrios an der Luzerner Kantonalmeisterschaft 10m

2019-02-11_Kantonalmatch-LU_IMG_2266.JPG 2019-02-11_Kantonalmatch-LU_IMG_2282.JPG 2019-02-11_Kantonalmatch-LU_IMG_2305.JPG 2019-02-11_Kantonalmatch-LU_IMG_2274.JPG 2019-02-11_Kantonalmatch-LU_IMG_2308.JPG