Federazione sportiva svizzera di tiro

Michelle Staudenmann ist Mittelländer Cupsiegerin

Die drei Medaillengewinner (von links): Jan Hollenweger (Silber), Siegerin Michelle Staudenmann und Fabienne Füglister (Bronze).

Die drei Medaillengewinner (von links): Jan Hollenweger (Silber), Siegerin Michelle Staudenmann und Fabienne Füglister (Bronze).

Michelle Staudenmann von den Militärschützen Guggisberg konnte sich als neue Cupsiegerin des Mittelländischen Schiesssportverbandes 2019 gegen starke Konkurrenz durchsetzen. In einem hochstehenden Final setzte sie sich früh an die Spitze und gab diese nicht mehr ab. Allerdings brauchte es eine 10,7 als letzten Schuss um Jan Hollenweger von den Sportschützen Thörishaus endgültig auf den zweiten Platz zu verweisen.

Rangliste

100 Schützinnen und Schützen starteten im Herbst 2018 zum Mittelläner Cup Gewehr 10m. In der 10m-Anlage der Sportschützen Oberbalm fand letzten Donnerstagabend der Final der Qualifizierten statt. Die Gastgeber, die Sportschützen Oberbalm mit Fritz Rohrbach, Stefan Derendinger, Martin Tschirren und Beat Weber, stellten wie gewohnt ihre Anlage zur Verfügung und kochten, nach Abschluss des Wettkampfes, allen Teilnehmern und Begleitern ein ausgezeichnetes Fondue. Der Wettkampf stand unter der Leitung von Peter Schenkel und Peter Scheidegger. Der Finalwettkampf wurde vom Präsidenten des MSSV, Stephan Weber, mit Interesse verfolgt.

Das Leistungsvermögen der Athletinnen und Athleten stand auf hohem Niveau. Die Resultate fielen auch dementsprechend aus. Im Final nach den Regeln ISSF übernahm Michelle Staudenmann nach einer schwächeren zweiten Fünferserie das Zepter. Sie konnte den teilweise sehr knappen Vorsprung gegen den hartnäckig um den Anschluss kämpfenden Thörishauser Jan Hollenweger und die ebenfalls stark schiessende Fabienne Füglister, ebenfalls Sportschützen Thörishaus, halten. Dem viertplatzierten Ivo Weber wurde die zweite Fünferserie zum Verhängnis, von der er sich nicht mehr erholte. Auf dem fünften Rang beendete Markus Schenkel seinen Wettkampf. Er musste sich einige schwächere Schüsse notieren lassen. Der sechste Rang ging an Cornelia Kämpfer. Ihr gelangen die beiden Fünferserien nicht nach Wunsch.

Im Halbfinal glänzten bereits Michelle Staudenmann und Jan Hollenweger mit je 99 Punkten vor Fabienne Füglister, 98 Punkte, und Markus Schenkel mit 96 Punkten. In der Zwischenrunde mussten Zehntelspunkte über das Weiterkommen entscheiden. Glück hatten Yves Michel und Martin Zbinden, die beide mit einem Zehntelspunkt Vorsprung gegenüber ihren Konkurrenten Martin Tschirren und Youngster Lars Allenbach die Oberhand behielten. (Peter Scheidegger)