Federazione sportiva svizzera di tiro

Zwei Juniorinnen im Final

Jennifer Kocher im EM-Final der Juniorinnen in Osijek.

Jennifer Kocher im EM-Final der Juniorinnen in Osijek.

Sandra Arnold und Jennifer Kocher qualifizieren sich an der EM im kroatischen Osijek für den Final der Juniorinnen in der Dreistellung über 50m. Für eine Medaille reichte es am Schluss leider nicht.

Am vierten Tag der EM in Kroatien brillierten heute Vormittag die beiden Juniorinnen Sandra Arnold und Jennifer Kocher. Kniend schoss Arnold in den ersten zwei Passen je 98 Punkte, danach folgten 96 und 97, dies ergibt insgesamt 389 Zähler. Die Urnerin blieb auch liegend und stehend (388/386) konstant und klassierte sich mit total 1163 Punkten auf dem 4. Schlussrang in der Qualifikation. Kollegin Jennifer Kocher platzierte sich mit gleicher Punktzahl aber 8 Innerzehnern weniger direkt dahinter. Die 18-jährige Genferin war kniend (389) gleich auf wie Sandra Arnold, zeigte danach einen sehr starken Liegendteil (392). Stehend (382) musste Kocher dann ein paar Punkte einbüssen, vielleicht auch wegen dem starken Wind, der ab der Mitte einsetzte und immer wieder die Richtung wechselte. Marta Szabo klassierte sich bei ihrem ersten EM-Auftritt auf Rang 35 mit 1134 Punkten.
Bei den Juniorinnen gefehlt hat Audrey Gogniat, die Jurassierin musste wegen ihrer heute beginnenden Maturaprüfung gestern Montag abreisen.

Keine Medaille aber doch zufriedene Trainer
Im Final führte Jennifer Kocher nach drei Kniend-Serien das Tableau mit 152.7 Punkten an. Sandra Arnold konnte mit der Spitze nicht mithalten und war auf den letzten Zwischenplatz abgerutscht. Beiden Finalistinnen merkte man die Anspannung deutlich an, ist es doch für beide der erste EM-Einsatz in dieser Disziplin und gleich noch ein Final. Jennifer Kocher musste insbesondere stehend Federn lassen, im Shootoff um Platz fünf schoss sie gegen die Tschechin Sara Karasova eine 10.2, dies reichte aber leider nicht (10.6 hätte es gebraucht) und somit klassierte sich Kocher auf Rang sechs.
Sandra Arnold beendete den Wettkampf auf dem 8. Platz mit insgesamt 397.7 Punkten. Daniel Burger, Leiter Bereich Spitzensport und Nachwuchsförderung beim SSV, ist nach dem Final stolz auf seine Juniorinnen: «Jennifer und Sandra haben heute in der Qualifikation eindrücklich gezeigt, dass sie mit der internationalen Spitze an einer Europameisterschaft mithalten können. Es war der erste Final für die Beiden, nun gilt es daraus die Learnings zu ziehen und beim nächsten Einsatz das Gelernte umzusetzen.» Gewonnen hat den Final Eszter Meszaros aus Ungarn (458.6) vor der Spanierin Helena Arias Casals (456.4) und der Russin Alina Khizbullina (443.1).

Der Final wurde live ins Internet übertragen und kann hier angesehen werden: Link

 

Sven Bachofner kämpfte gegen starken Wind
Bei den Junioren in der Dreistellung über 50m nahmen die Windböen gegenüber dem Vormittag noch einmal deutlich zu. Mit 383 Punkten beendete der Zürcher den ersten Teil kniend. Der 20-Jährige schoss danach 382 liegend und 369 im Stehendteil. Damit klassiert sich Bachofner auf Rang 19 mit insgesamt 1134 Punkten. Der Gewinner der Qualifikation heisst Soma Richard Hammerl und kommt aus Ungarn (1163).

Gewehr 10m Frauen Team
Bereits gestern bei der Qualifikation war klar, dass die Konkurrenz für Nina Christen, Chiara Leone und Muriel Züger im Teamwettkampf sehr stark sein wird. Nina Christen hat heute mit insgesamt 208.6 Punkten gezeigt, dass Sie mit dem hohen Niveau an der EM durchaus mithalten kann. Ihre Kolleginnen Muriel Züger und Chiara Leone haben den Teamwettkampf 206.2 und 206.1 abgeschlossen. Mit insgesamt 620.9 Punkten und Rang sieben reichte es dem Schweizer Team nicht für in die nächste Runde um die Medaillenränge. Die Qualifikation gewonnen haben die sehr starken Russinnen mit 629.1 vor Slowenien (623.2) und Rumänien (622.9).

Galerie

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg