Federazione sportiva svizzera di tiro

Platz 5 nach grandioser Aufholjagd

Nina Christen, Chiara Leone und Muriel Züger (v.l.).

Nina Christen, Chiara Leone und Muriel Züger (v.l.).

Nina Christen, Chiara Leone und Muriel Züger erreichten im Teamwettkampf den fünften Rang nach einem hochspannenden Aufholkampf. Am Schluss entschieden 0.2 Punkte über den Einzug in das Medaillenmatch.

Am letzten Tag der Europameisterschaft 10m im norwegischen Hamar stand für die Schweizer Delegation der Teamwettkampf der Frauen auf dem Programm. Nina Christen, Chiara Leone und Muriel Züger waren in der ersten Qualifikationsrunde sehr gut gestartet und beendeten diese auf dem 5. Platz von 19 gestarteten Teams. In der zweiten Runde musste das Trio mit den acht besten Teams um den Einzug in das Medaillenmatch kämpfen. Die Schweiz übernahm zu Beginn gleich die Führung, rutschte im Verlauf des Wettkampfs aber zeitweise auf die hinteren Ränge ab. Mit einer grandiosen Aufholjagd kamen die Schweizerinnen ihrer Konkurrenz aus Deutschland auf Platz vier gefährlich nahe. Am Schluss stand es zwischen der Schweiz und Deutschland sogar Unentschieden mit 626.3. Das deutsche Team war in der zweiten Serie um 0.2 Punkte besser als die Schweizerinnen und sicherte sich so den Einzug in das Medaillenmatch. «Das Momentum hat heute leider nicht für uns gespielt», resümiert Daniel Burger, Leiter Bereich Spitzensport beim SSV, nach dem Wettkampf.

Bilanz: Einmal Bronze, drei Finalqualifikationen und ein neuer Schweizerrekord
Chiara Leone und Jan Lochbihler gewannen am Samstag im Mixed-Team-Wettkampf Gewehr 10m die Bronzemedaille. Für die Aargauerin und den Solothurner ist es die erste EM-Medaille in der Druckluft-Disziplin in ihrer Karriere. Am Tag zuvor qualifizierte sich Pistolenschütze Jason Solari für den Final der Männer, wo er am Schluss Rang 4 belegte. Ebenfalls auf dem 4. Platz klassierte sich die Genferin Jennifer Kocher im Halbfinal Gewehr 10m der Juniorinnen am Dienstag. In der Kategorie WSPS (World Shooting Para Sport) pulverisierte Claudia Kunz-Inderkummen ihren eigenen Schweizerrekord um 10.4 Punkte. Im Final Gewehr 10m liegend erreichte die Zürcherin den 5. Schlussrang.

Eindrückliche Location
Die Europameisterschaft Gewehr und Pistole 10m fanden im sogenannten Vikingskipet (Wikingerschiff) in der norwegischen Stadt Hamar statt. Das Vikingskipet ist eine der grössten Eisschnelllaufhallen der Welt und wurde für die Olympischen Spiele 1994 in Lillehammer gebaut. Die Halle mit einer Grundfläche von 22’000 m² bietet Platz für rund 20'000 Zuschauer. Die Stadt Hamar liegt am Ostufer des Mjøsa-Sees, etwa eine Autostunde von der Hauptstadt Oslo entfernt.


Galerie

DSC03268.JPG DSC03266.JPG DSC03270.JPG DSC03269.JPG DSC03267.JPG
swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg