Federazione sportiva svizzera di tiro

Die Siegerinnen und Sieger des Jugendfinals stehen fest

G U17D liegend frei 2. Maya Leicht  1. Alina Schmid  3. Lea Schmid

G U17D liegend frei 2. Maya Leicht 1. Alina Schmid 3. Lea Schmid

Bedeckter Himmel mit angenehmen Temperaturen begleitete in Stans (P25m) und Buochs (G50m) die jugendlichen Schützinnen und Schützen zum Schweizer Jugendfinal.

Viele der jungen Schützinnen und Schützen mussten am Samstag, 8. Oktober früh aus den Federn, waren doch Teilnehmer aus dem Tessin und dem Bündnerland am Start. Mit bedauern wurde festgestellt, dass sich der Nachwuchs aus der Romandie mehrheitlich nicht am Anlass beteiligte.

G-U13A / G U15A liegend aufgelegt
Tamara Beutler (Hofstetten-Flüh SG) siegte mit 186.67 vor Mélyne Saillen (St.Maurice Sté de tir Noble Jeu de Cible) mit 183.33 und Nando Morgenthaler (Fischbach SpS) mit 180 Punkten.

G-U13C /G-U15C liegend frei
In der Quali im 8. Rang klassiert, steigerte sich Luana Romancuk (Riedtholz-Feldbrunnen)  gewaltig, legte mit 6.9 Punkten Vorsprung einen Start-Ziel Sieg hin und erzielte 244.3 Punkte. Zweiter wurde Sven Sprenger (Altstätten SpS), der schon in der Quali den zweiten Rang belegte hatte und im Final 237.4 erreichte. Sven Sprenger belegte nach 2021 wiederum den zweiten Rang. Die drittplatzierte Alicia Beer (Trun Societad da tir Voluntaria) bestätigte ihren dritten Rang aus der Qualifikation mit 216.8. Da sie aber vor den zwei letzten Schüssen ausschied, kann ihr Resultat nicht mit den zwei vor ihr Platzierten verglichen werden.

G50 U17D liegend frei
Alina Schmid (Buchholterberg) siegte mit 248.7 und 3.1 Punkten Vorsprung vor Maya Leicht (Lachen SpS) mit 245.6 und Lea Schmid (Igis-Landquart Schiesssportverein) mit  221 Punkten. Alina siegte nach 2020 und 2021 bereits zum dritten Mal in Serie und gewann auch die diesjährige Qualifikation. Diese junge Frau kennt scheinbar kein Nervenflattern. Maya Leicht steigerte sich vom letztjährigen dritten Rang nun auf den zweiten Rang. Das Podest besetzten somit drei junge Frauen.

Pistole 25D
Auch bei den Pistolenschützen gelang Marcel Fankhauser (PS Schangnau) die Titelverteidigung. Er siegte wiederum mit 15 Hits überlegen vor Theodor Reimann (Frauenfeld SSG) mit 12 Hits und Liana Felix (Chur SG) mit 10 Hits.  Marcel belegte in der Quali noch den 5. Rang und verdrängte den nach der Quali führenden Theodor Reimann. Liana Felix steigerte sich vom 8. Quali-Rang auf den Bronzeplatz.

Polisportiver Teil gehörte auch zum Wettkampf
Die Gewehrschützen/Innen G-U13A / G U15A mussten nach dem Schiessenr auch einen polisportiven Teil absolvieren. Möglichst alle Sandsäckli in eine Zielscheibe mit verschiedenen Wertungen werfen, an einer Wand hochspringen und mit den Fingern ein Zeichen setzen oder ab einem schmalen Balken einen Ball beidhändig zu Boden prellen gehörten zu den Herausforderungen. Hinzu kamen auf ein Bänkli hochspringen und die Markierung an der Wand berühren, auf drei Luftkissen unter den Füssen so weit wie möglich balancieren und diese vorschieben.

Die erreichten Punkte wurden bei den U13 (10 – 12 jährig) A (aufgelegt) und U13 C (liegend frei) mit je einem Drittel Gewichtung zusammen mit den Schiessresultaten in die Rangliste eingerechnet. Bei den U 15 (13 und 14 jährig) gewichtete die polisportive Leistung mit ¼  Wert in der Rangliste.  Hier war also die Schiessleistung wichtiger, als der polisportive Teil. (Aschi Nydegger)

Galerie

K1600_P-U15D - U17D stehend frei  2. Theodor Reimann  1. Marcel Fankhauser  3. Liana Felix.JPG K1600_G-U13C - G-U15C legend frei  2. Sven Sprenger  1. Luena Romancuk 3. Alicia Beer.JPG K1600_G-U13A- G-U15A liegend aufgelegt 2. Mélyne Saillen  1. Tamara Beutler  3. Nando Morgenthaler.JPG K1600_warten auf den Einsatz.JPG K1600_Balancieren.JPG K1600_auf Bänkli aufsteigen.JPG
swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg