Federazione sportiva svizzera di tiro

Die Pistolen-Nachwuchstalente haben ihr Bestes gegeben

Das Siegertrio in der Kategorie U15C (von links): Salome Schiegg (2.), Siegerin Svenja Bardill und Mike Püntener (3.).

Das Siegertrio in der Kategorie U15C (von links): Salome Schiegg (2.), Siegerin Svenja Bardill und Mike Püntener (3.).

Am Schweizer Jugendfinal Pistole 10m sind sechs Medaillensätze vergeben worden. Besonders erfolgreich waren die Bündner und die Tessiner.

 

Pistole U10 Kids: Die Jüngste ist die Beste

Am Schweizer Jugendfinal Pistole 10m im Luzern Indoor waren die Kategorien der jüngsten Schützinnen und Schützen fest in Tessiner Hand. Die Schwestern Angemi bescherten dem Pistolenclub La Mendrisiense einen zweifachen Sieg. Elisa Angemi, die Jüngere, triumphierte in der Kategorie U10 Kids (sitzend oder stehend mit fester Auflage) – und das mit deutlichem Abstand. Ihren beiden männlichen Konkurrenten David Erni (PS Liechtenstein) und Levin Blum (PS Willisau) liess sie keine Chance. Die mit Jahrgang 2011 Jüngste im Feld war mit 166 Punkten im Schiessstand und 154 Zählern im Polysport die Beste. Mit 160 Punkten im Total distanzierte sie David Erni (135.50) deutlich. Bronze ging an Levin Blum.

 

Pistole U13A: Auch die ältere Angemi-Schwester überzeugt

Wenig später doppelte Elena Angemi in der Kategorie U13A (stehend mit fester Auflage) nach. Im Schiessstand war sie mit 178 «nur» Drittbeste hinter Nadia Bise aus Villeneuve (185) und Minh Tam Nguyen aus Tafers (181). Aber die junge Tessinerin ist eine Sportskanone. Mit 172 Punkten im Polysport distanzierte sie die Konkurrenz deutlich. Die 176 Zähler im Total reichten zum Sieg vor Nadia Bise (174.667) und Liana Felix aus Chur (169.333).

 

Pistole U13B: Die Bündnerinnen prägen den Wettkampf

Die Kategorie U13B (stehend mit beweglicher Auflage) war eine Sache der Bündner. Nach dem Schiessen führte Sina Kollegger (Chur-Stadt) die Rangliste mit 178 Punkten an, gefolgt von Mia Hartmann (St. Antönien GR) mit 177 und Ladina Ganter (Rümlang ZH) mit 176 Punkten. Im Polysport behauptete sich das Trio vorne, es wurden aber die Plätze getauscht. Mia Hartmann schob sich mit hervorragenden 180 Polysport-Punkten und 178 Zählern in der Endabrechnung an die Spitze, gefolgt von Ladina Ganter mit 174. Sina Kollegger konnte mit 168 Punkten ihren dritten Rang knapp vor Esteban Bongard (Villeneuve FR) mit 167.333 Zählern verteidigen.

 

Pistole U15C: Und wieder gewinnt eine Bündnerin

Eine Bündnerin stand auch in der Kategorie U15C (stehend frei) zuoberst. Mit 155 Punkten im Schiessstand und 160 Zählern im Polysport war Svenja Bardill (St. Antönien) die konstanteste Athletin. Mit 156.25 Punkten in der Endabrechnung distanzierte sie Salome Schiegg (S. Fiden-St. Gallen) um 2.25 Zähler. Mike Püntener von den Pistolenschützen Altdorf-Erstfeld gewann Bronze – gefolgt von zwei weiteren Nachwuchstalenten aus St. Antönien.

 

Pistole U17D: Der Baselbieter Jan Beeler beweist Nervenstärke

In der Kategorie U17D kam es zu einem Herzschlag-Finale. In der Kategorie der ältesten Schützinnen und Schützen wird jeweils ein Final nach ISSF-Reglemente mit 24 Schuss ausgetragen. In dieser Endausmarchung der besten Acht lag Jan Beeler (Laufen BL) vor dem letzten Schuss 0.6 Punkte vor Remo Schiegg (St. Fiden-St.Gallen). Schiegg legte mit 10.2 vor, Jan Beeler musste nachziehen. Doch dem Baselbieter war die Anspannung anzusehen. Er setzte ein zweites Mal an, die Hand zitterte, der Sieg schien ihm im letzten Schuss zu entgleiten. Zwei Sekunden vor Ablauf der Zeit betätigte er den Abzug. Reicht es? Ja, es reichte: Der Monitor zeigte eine 10.0 an. Jan Beeler war die Erleichterung anzusehen - nicht im Gesicht, aber angesichts der Tatsache, dass er in die Knie ging. Angesichts des Hitchcock-Finals zwischen Schiegg und Beeler ging der Bronzemedaillengewinner fast etwas vergessen: Der Tessiner Dario Morosi zeigte einen konstanten Wettkampf und wurde dafür mit Rang drei belohnt. Die beiden Besten der Qualifikation konnten im Final nicht um die Medaillen mitschiessen. Qualifikationssiegerin Fiona Ferrari (Orsières) musste sich mit Rang 7 begnügen. Patrick Roggli (Uetendorf) belegte den 4. Rang.

 

Fünfschüssige Luftpistole: Doppelsieg für Uetendorf

Genau dieser Patrick Roggli holte aber Verpasstes nach. Im Wettkampf mit der fünfschüssigen Luftpistole lieferte er sich mit Klubkollege Pascal Heiniger ein spannendes Duell. Lange lag Heiniger in Front. Doch mit 44 und 47 Punkten in den letzten beiden Serien drehte Roggli auf und fing mit 253 Punkten seinen Vereinskollegen um einen Zähler ab. Hinter den beiden Bernern sicherte sich Remo Schiegg seine zweite Medaille an diesem Jugendfinal. (van)

 

Galerie

Impressionen vom Jugendfinal Pistole 10m

Galerie

Impressionen vom Wettkampf

Speranze | 16.03.19

Auf dem Weg Richtung Traum

Noelia Barreira (Uster), Larissa Donatiello (Olten), Michelle Degen (Pratteln), Pirmin Ammann (Neckertal) und Léane Décotterd (Lully) heissen die Sieger und Siegerinnen am Jugendfinal Gewehr 10m in Luzern.

Vai all’articolo