Federazione sportiva svizzera di tiro

Sandro Loetscher legt 288 Punkte vor

Sandro Loetscher erreichte im ersten Teil des zweiten Wettkampfs am 7. Grand Prix Jozef Zapedzki mit der Olympischen Schnellfeuerpistole 288 Punkte. Zwei kleine Fehler kosteten ihn ein besseres Resultat.

Sandro Loetscher (Rümlingen BL) startete wie bereits am Donnerstag, 28. März, stark. Mit 49 Punkten in der ersten Fünfer-Serie begann der zweite Wettkampf am 7. Grand Prix Jozef Zapedzki in Wroclaw (POL) vielversprechend. Doch in der zweiten Fünfer-Serie in acht Sekunden unterlief dem Baselbieter ein Fehler. Die Konsequenz: er musste sich einen Achter schreiben lassen. In der ersten Fünfer-Serie in vier Sekunden kassierte er zudem eine Siebner-Wertung. Mit 96, 97 und 95 Punkten kam Loetscher auf ein Total von 288 Zählern. Will er den Final noch erreichen, muss er sich am Sonntag, 31. März, im zweiten Wettkampfteil deutlich steigern. (van)

Sius-Liveticker