Federazione sportiva svizzera di tiro

Packende Finals trotz vollem Programm

Viel zu tun hatten die Schützen und Schützinnen, die sich in Luzern eingefunden hatten, um bei den Finals der Verbandswettkämpfe und der Schweizermeisterschaft mit der fünfschüssigen Luftpistole über 10m teilzunehmen. Die 53 Schützen und Schützinnen traten in den Disziplinen Standard und Klappscheibe an. Besonders die Medaillenplätze der Schweizermeisterschaften waren heiss begehrt. Die Verbandswettkämpfe am Morgen wurden aber keineswegs genutzt, um sich aufzuwärmen. Bereits hier lieferten die Schützen und Schützinnen Spitzenleistungen ab.

Im Standard der Juniorinnen am Final der Verbandswettkämpfe gewann Sara Wallimann aus Sarnen OW mit 321 Punkten. Daniela Schenk (Eggiwil BE) schaffte es mit 318 Punkten auf Platz zwei und Nadine Amsler (Volketswil ZH) mit 303 Punkten auf Platz drei. Wallimann und Amsler konnten sich auch an der Klappscheibe bewähren und erreichten Rang zwei und drei mit 11 respektive 10 Treffern. Siegerin war die Zürcherin Michelle Metz mit 12 Treffern.

Bei den Frauen gewann in der Disziplin Standard Myriam Lasry (Hornussen AG) mit 355 Punkten vor Karine Berton aus Gilly VD (351 Punkte) und Moana Wild aus Urdorf ZH (349 Punkte). An der Klappscheibe konnte Wild mit 17 Treffern den Wettkampf für sich entscheiden. Karine Berton schaffte es mit 16 Treffern wieder auf den zweiten Rang, gefolgt von der Genferin Ivana Nemcova mit 15 Treffern.

Mit einem deutlichen Vorsprung auf seine Kontrahenten gewann Dominik Manser (Thal SG) den Standard-Wettkampf der Junioren. 362 Punkte erreichte er und übertraf damit Remo Schiegg (Speicher AR, 353 Punkte) und Kelsey Müggler (Thundorf TG, 351 Punkte). Auch an der Klappscheibe überzeugte Manser und siegte mit einem Total von 23 Treffern. Der zweite Platz ging an Christian Dällenbach aus Eggiwil BE mit 20 Treffern. Dritter wurde Lukas Durrer (Kägiswil OW) mit 18 Treffern.

Im Verbandswettkampf der Männer gewann Grégory Emmenegger (Giffers FR) im Standard mit 369 Punkten vor Christof Gerber (Gondiswil BE, 367 Punkte) und Andreas Riedener aus St. Gallen (364 Punkte). Fast reichte es Emmenegger für einen weiteren Sieg an der Klappscheibe, er unterlag aber Sylvain Rosset (St. Gervais F), der ebenfalls 26 Treffer erreichte, im Shoot-off. Andreas Riedener wurde mit 25 Treffern wieder Dritter.

Gleich spannend ging es an den Schweizermeisterschaften am Nachmittag weiter, nachdem sich die Teilnehmer ausgiebig erholt hatten.

Im Standard der Juniorinnen schoss Nadine Amsler 305 Punkte und erreichte damit wieder den dritten Rang. Silber ging an Michelle Metz mit 310 Punkten, während Tyra Frei mit 316 Punkten ein freudiger Überraschungssieg gelang. An der Klappscheibe gewann Sara Wallimann mit 11 Treffern Bronze, während Michelle Metz mit 12 Treffern knapp ihre zweite Silbermedaille holte. Ein sagenhaftes Ergebnis erreichte Daniela Schenk: Die Goldmedaillengewinnerin siegte mit 21 Treffern, also einem Vorsprung von 9 Punkten.

Den Standard-Wettkampf der Frauen gewann Moana Wild mit 352 Punkten. Ihr folgte die Französin Karine Breton, welche ausser Konkurrenz teilnahm, mit nur einem Punkt Rückstand. Silber ging an Myriam Lasry (346 Punkte), Bronze an Daniela Röthlisberger aus Signau BE (340 Punkte). An der Klappscheibe gewann Ramona Habib (Chêne-Bourg GE) mit 17 Treffern. Röthlisberger, Lasry und Wild schossen allesamt 16 Punkte und entschieden die Platzierung im Shoot-off. Silber ging an Röthlisberger, Bronze an Lasry.

Die Schweizermeisterschaft der Junioren stand ganz im Zeichen von Dominik Manser. Er setzte seine Siegesserie fort und gewann Gold in beiden Disziplinen mit 364 und 23 Punkten. Im Standard erreichte Markus Schenk (Eggiwil BE) mit 354 Punkten Silber, Maurin Müggler (Thundorf TG) mit 352 Punkten Bronze. An der Klappscheibe eroberte Samuel Rohrer (Speicher AR) mit 21 Treffern den zweiten Rang. Kelsey Müggler entschied den Shoot-off um den dritten Rang für sich.

Viel knapper sah es im Final der Männer aus. In der Disziplin Standard lagen nur je 2 Punkte zwischen den drei Medaillengewinnern. Grégory Emmenegger unterlag mit 365 Punkten Andreas Riedener, der 367 Punkte schoss. Bronze ging an David Dos Santos (Bernex GE, 363 Punkte). An der Klappscheibe gaben sich Emmenegger und Dos Santos ein noch spannenderes Duell, welches nach 26 Treffern im Shoot-off endete. Dieses entschied Dos Santos für sich, Emmenegger musste sich mit dem zweiten Platz begnügen, durfte sich aber die zweite Silbermedaille umhängen lassen. Laurent Stritt aus Tafers FR setze sich im Shoot-off um den dritten Platz durch und gewann Bronze. (Astrit Abazi)

Resultate

Schweizermeisterschaften und Verbandswettkämpfe Fünfschüssige Luftpistole 2019 Download

Bilder