Federazione sportiva svizzera di tiro

Drei Schützinnen und ein Schütze fahren nach Neapel

«Passion – Challenge – Success»: Unter diesem Motto startet die Schweizer Delegation an der 30. Sommeruniversiade vom 3. bis 14. Juli 2019 in Napoli ITA. Mit von der Partie sind auch drei Schützinnen und ein Schütze aus der Schweiz.

Nach Gwangju (2015) gehört Schiessen dieses Jahr in Napoli als optionale Sportart wieder zum Universiade-Programm. Die Schiesswettkämpfe finden vom 4. bis 9. Juli statt. Aufgrund eines kurzfristigen OK-Entscheids wurden die 25m- und 50m-Wettkämpfe aus dem Programm gestrichen, so dass die Medaillenentscheide einzig in den 10m-Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole ausgetragen werden. Die Schweizer Schützinnen und Schützen werden mit dem Luftgewehr ins Geschehen eingreifen, und zwar in den Einzelwettkämpfen, dem Damen-Teamwettkampf und dem Mixed-Team-Wettkampf.

Folgende Schützinnen und Schützen wurden für die Universiade in Napoli selektioniert:

  • Iwan Bolzern (Jg. 1994, Kriens, Luftgewehr)
  • Marina Bösiger (Jg. 1995, Derendingen, Luftgewehr)
  • Janine Frei (Jg. 1999, Pfaffnau, Luftgewehr)
  • Chiara Leone (Jg. 1998, Frick, Luftgewehr)