Schweizer Schiesssportverband

Nina Christen ist Europameisterin, Heidi Diethelm Gerber wird Sechste

Nach dem Triumph: Nina Christen freut sich still über EM-Gold.

Nach dem Triumph: Nina Christen freut sich still über EM-Gold.

Die Olympionikinnen Heidi Diethelm Gerber aus Märstetten TG und Nina Christen aus Wolfenschiessen NW konnten sich erfolgreich gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen und qualifizierten sich für die EM-Finals in Bologna in den Kategorien Pistole 25m der Frauen (Heidi Diethelm Gerber) sowie Gewehr 50m Dreistellungswettkampf (Nina Christen). Im Anschluss dominierte Nina Christen die Finalistinnen und gewann mit 3.7 Punkten Vorsprung den Europameisterschafts-Titel. Heidi Diethelm Gerber holte den 6. Platz im Final Pistole 25m.

Sensationelle Leistung von Nina Christen in der Kategorie Gewehr 50m Dreistellungswettkampf: Die Nidwaldnerin gönnte der europäischen Elite keine Verschnaufpause. In einer beeindruckenden Demonstration gewann Nina Christen sowohl die Qualifikation mit 1184-67x Punkten (ein Punkt vom Weltrekord entfernt, neuer Schweizerrekord) als auch die darauf folgende Finalrunde auf spektakuläre Art und Weise. In der Qualifikation schickte sie Sanja Vukasinovic (Serbien) auf den zweiten Platz mit 1184-63x Punkten, Jenny Stene (Norwegen) folgte mit 1181-72x Punkten auf dem dritten Qualifikationsplatz. Im Finale erreichte Nina Christen stolze 460.6 Punkte (auch das neuer Schweizerrekord). Die zweitplatzierte Maria Martynova (Weissrussland) verlor ganze 3.7 Punkte auf die neue Europameisterin. Der dritte Platz wurde, wie schon in der Qualifikation, von Jenny Stene (Norwegen) mit 444.9 Punkten belegt.

Die Teamkameradinnen Vanessa Hofstetter (Neuenegg BE) und Fabienne Füglister (Aeschi SO) konnten indes nicht ganz mit dem Tempo von Nina Christen mithalten, zeigten jedoch trotz einiger Schwierigkeiten eine gute Leistung. «Fabienne hatte beim achten Schuss in der Kniend-Stellung einen 7er, welchen sie vermutlich nicht geschossen hat», so der Leiter Spitzensport Daniel Burger. «Es konnte nicht eruiert werden, woher der kam. Bei einem Protest wären wohl noch zwei Punkte Abzug zusätzlich dazu gekommen, da das Loch auf der Scheibe sichtbar war. Eine sehr unglückliche Situation, welche Fabienne aus dem Tritt brachte. Liegend und stehend zeigte sie eine gute Leistung, welche ihren Einsatz hier an der EM mehr als rechtfertigte», betonte Daniel Burger. Bei Vanessa Hofstetter gab es einen kleinen Dämpfer in der Knieendpasse. «Ein kurzes Blackout», so der Leiter Spitzensport. «Anschliessend lieferte sie stehend mit 387 Punkten jedoch eine Weltklasseleistung ab.»

Vanessa Hofstetter beendete die Qualifikation mit 1164-58x Punkten auf dem 34. Platz, Fabienne Füglister erreichte den 48. Platz mit 1158-47x Punkten.
In der Teamwertung war das Team, bestehend aus Nina Christen, Vanessa Hofstetter und Fabienne Füglister, lediglich 6 Punkte vom Bronzeplatz entfernt und reihte sich auf dem 6. Platz ein. «Sehr ärgerlich, besonders angesichts der Umstände des Knieendwettkampfs von Fabienne und dem Blackout von Vanessa», so Daniel Burger. Doch der Leiter Spitzensport ist zufrieden: «Eine grossartige Leistung der Gewehrdamen.» Insbesondere auch, weil das Trio den Team-Schweizerrekord von 3494 auf 3506 Punkte verbesserte.

 

Pistole 25m Frauen: Rang 6 für Heidi Diethelm Gerber

In der Disziplin Pistole 25m der Frauen gab es ebenfalls einen Erfolg zu vermelden: Heidi Diethelm Gerber (Märstetten TG) qualifizierte sich dank Qualifikationsrang 6 und 585-21x Punkten für den Final. Sandra Stark (Münchwilen TG) erreichte den 43. Rang mit 566-11x Punkten, gefolgt von Rebecca Villiger (Bad Ragaz SG) mit 560-13x Punkten und dem 49. Rang. Die Deutsche Doreen Vennekamp gewann die Qualifikation mit 591-26x Punkten, gefolgt von der Griechin Anna Korakaki mit 590-23x Punkten sowie Monika Karsch (Deutschland) mit 590-21x Punkten. 

Im Finale hat es dann aber leider nicht für einen Podestplatz für Heidi Diethelm Gerber gereicht. Die Thurgauerin musste sich mit dem 6. Platz und 17 Treffern begnügen. Monika Karsch (Deutschland) gewann den Wettkampf mit 37 Punkten, gefolgt von Veronika Major (Ungarn) mit 33 Punkten und Mathilde Lamolle (Frankreich) mit 30 Punkten. Spitzensportleiter Daniel Burger ist weiterhin stolz auf seine Kaderathletin: «Bei sechs Top-Events in diesem Jahr war Heidi fünf Mal im Final. Das zeigt ihre Extraklasse mit der Sportpistole, ihre Beständigkeit auf der Wettkampf-Stufe. Es ist grossartig, eine solche Athletin im Team zu wissen.» (alp)



Resultate

EM Bologna 2019 Gewehr 50m Dreistellung Frauen Qualifikation 2019 Download
EM Bologna 2019 Gewehr 50m Dreistellung Frauen Final 2019 Download
EM Bologna 2019 Pistole 25m Frauen Qualifikation 2019 Download
EM Bologna 2019 Pistole 25m Frauen Final 2019 Download
Europameisterschaft Bologna

Galerie

WhatsApp Image 2019-09-21 at 13.55.27.jpeg WhatsApp Image 2019-09-21 at 13.55.30(1).jpeg WhatsApp Image 2019-09-21 at 14.20.55.jpeg WhatsApp Image 2019-09-21 at 14.20.58.jpeg WhatsApp Image 2019-09-21 at 12.35.37.jpeg
swissolympic-member.png