Schweizer Schiesssportverband

Wettkämpfe

Volksschiessen Gewehr 50m

20180111_SVS_G50m_2018_St._Gallen_2018.jpg

Das Volksschiessen Gewehr 50m ist für die Sportschützen ein Grundpfeiler der Wettkampfsaison. Der Wettkampf kann lizenzfrei geschossen werden und ist deshalb ideal, um neue Vereinsmitglieder anzuwerben.

Das Volksschiessen kann vom 1. April bis am 15. Oktober geschossen werden. Weil der Wettkampf lizenzfrei ist, bietet er den Vereinen die Chance, Gäste zum Schiessen einzuladen und sie für die Sportart zu begeistern. 

Entstanden ist der Wettkampf im Jahr 1939 auf der Not der Kriegswirren. Damals war die Munition für das 300m-Schiessen knapp, ebenso fehlten die Übungsmöglichkeiten. Das Kleinkaliber-Schiessen war damit eine willkommene Alternative. Im ersten Jahr des Volksschiessens Gewehr 50m konnten auf Anhieb 15’000 Doppel abgesetzt werden, im Jahr 1947 waren es gesamtschweizerisch bereits 41’000 Doppel. Der Höchststand wurde im Jahr 1984 mit 106’877 Doppel erreicht. In den folgenden Jahren ging die Beteiligung regelmässig zurück. Im Jahr 2016 waren es noch 29’560 Doppel.

 

Kontakt

Wettkampfchefin Birgit Amstutz, Küfermattstrasse 33a, 5643 Sins
Telefon 041 787 22 49
E-Mail: birgit.amstutz@swissshooting.ch

swissolympic-member.gif