Schweizer Schiesssportverband

Kein Finalplatz für die Mixed-Teams

Das Schweizer Duo Sandra Stark und Dylan Diethelm hat an der Pistol Trophy München gekämpft, für die Medal Matches hat es dem Luftpistolen-Mixed-Team aber nicht gereicht. Bereits eine Runde früher ausgeschieden sind Rebecca Villiger und Adrian Schaub.

Am ersten Wettkampf der Pistol Trophy in München traten in der Qualifikation elf Teams zum Mixed-Wettkampf mit der Luftpistole an, acht konnten sich für die zweite Qualifikationsrunde qualifizieren. Schweiz 2 mit Rebecca Villiger (Sargans SG) und Adrian Schaub (Zunzgen BL) gehörte nicht dazu. Das junge Duo belegte mit 550 Punkten den elften und letzten Rang, punktgleich mit Italien 2 auf dem 10. Rang. Rebecca Villiger startete mit 92 und 95 Punkten ansprechend, musste mit 89 Punkten in der dritten Passe aber einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Zu den 276 Punkten seiner Teamkollegin fügte Schaub 274 Zähler hinzu.

Besser lief es Sandra Stark (Münchwilen TG) und Dylan Diethelm (Weinfelden TG). Als achtklassiertes Team schafften sie den Sprung in die zweite Runde. Stark erzielte 279 Punkte (92/91/96), Diethelm kam auf 277 Zähler (93/91/93). Schweiz 1 liess damit Tschechien 2 um zwei Zähler hinter sich. In der zweiten Qualifikationsrunde der acht besten Teams konnte sich das Duo Stark/Diethelm um einen Rang steigern. Die beiden zeigten eine ansprechende Leistung, das war aber zu wenig, um zu den besten vier Teams zu gehören, die an den Medal Matches teilnehmen durften. Sandra Stark schoss mit 95, 94 und 94 Punkten drei ausgeglichene Serien. Mit ihren 283 Punkten war sie zehntbeste Schützin. Dylan Diethelm hätte mindestens 287 Punkte schiessen müssen, um das viertklassierte Team Deutschland 1 mit Doreen Vennekamp und Kevin Venta abfangen zu können. Das gelang dem Weinfelder nicht. Mit 96 und 94 Punkten startete er vielversprechend. Seine 89 Punkte in der dritten Serie warfen das Schweizer Duo etwas zurück. Die 562 Punkte reichten zum 7. Platz und acht Teams. Qualifikationssieger wurden mit 576 Zählern Sandra und Christian Reitz (Deutschland 2) vor Carina Wimmer und Michael Heise (Bayern 2) mit 575 sowie Sara Constantino und Dario Di Martino (Italien 1) mit 573.

In den Medal Matches kam es damit zum Duell Italien 1 gegen Deutschland 1, die um Bronze kämpften. Das italienische Duo setzte sich mit 16:8 deutlich durch. Im Gold Medal Match zwischen Deutschland 2 und Bayern 2 konnten sich die Bayern Carina Wimmer und Michael Heise mit 16:10 gegen das Ehepaar Reitz durchsetzen. (van)

swissolympic-member.png